Umweltfreundliche Solaris-Busse fahren nach Kroatien

Die von Libertas Dubrovnik d.o.o aufgegebene Bestellung ist insgesamt 2,5 Millionen EUR wert. Gemäß dem unterschriebenen Vertrag werden ende Mai 2020 in den Touristenmagnet Kroatiens 11 moderne niederflurige Stadtbusse Solaris Urbino 12 geliefert. Für die Fahrzeuge wird eine 4-Jahres-Garantie erteilt.

Der polnische Omnibushersteller stattet die bestellten Busse mit kraftstoffsparenden, umweltschonenden Motoren mit einer Leistung  von 270 kW, die die strikte Abgasnorm Euro 6D erfüllen. Den Antrieb ergänzt ein Automatikgetriebe mit Economy-Modus, der die Verbrauchswerte maßgeblich reduzieren lässt. Von 85 Fahrgästen, für die die Fahrzeuge aus Bolechowo Platz bieten, werden 24 Personen auf Sitzplätzen reisen können. Für noch mehr Fahrkomfort wird eine effiziente Klimaanlage im ganzen Fahrzeug sorgen. Montiert wird auch ein Fahrgastinformationssystem, das u.a. LED-Monitore im Innenraum umfasst. Wie vom Kunden gewünscht, werden die modernen Solaris Urbino 12 auch mit einem Videoüberwachungssystem ausgestattet, das aus Kameras, die den Fahrgastraum und den Weg vor dem Bus überwachen, besteht.

Dank des Auftrags des Kunden aus Dubrovnik bekommt Kroatien seine ersten Solaris-Stadtbusse aus der Urbino-Familie. Derzeit leistet auf den Straßen des an der Adria gelegenen Landes nur ein Fahrzeug aus Bolechowo seinen Dienst. Das ist ein 2014 nach Karlovac gelieferter Überlandbus Solaris InterUrbino 12,8.

Bild und Text: Solaris

Menü