Irizar e-mobility nimmt auch dieses Jahr wieder an der 27. Auflage der Messe Rencontres Nationales du Transport Public teil, die dieses Jahr in Nantes (Frankreich) vom 1. bis zum 3. Oktober stattfindet.

Auf 300 m2 Ausstellungsfläche zeigt Irizar dieses Mal an seinem Stand sein innovatives emissionsfreies Elektrofahrzeug des Modells Irizar ie tram von 12 Meter Länge. Ein Fahrzeug mit minimalistischem Design, das absolut barrierefrei und nachhaltig ist.

Im Technologie-Bereich der Unternehmensgruppe wird das Herstellungsverfahren der leistungsstarken Batterien der Elektrofahrzeuge von Irizar gezeigt und die neusten Entwicklungen der Gruppe, wie der Irizar ie truck.

Die Lösungen aus dem Bereich Energieverwaltung und -speicherung werden mit eigener Technologie im Werk in Aduna (Gipuzkoa) entwickelt. Die Energieverwaltungs- und -speicherlösungen sind darauf ausgelegt, auf die aktuellen Anforderungen des europäischen Marktes zu antworten und die besten Lösungen für die Erfordernisse jedes Betreibers zu liefern. Das System ist robust und sicher und erfüllt die geltenden europäischen Vorschriften R100.v2, R10.v5 und UN38.3.

Irizar hält an seinem Engagement auf dem französischen Markt fest und zeigt das mit dem ie tram, der bereits in Städten wie Amiens, Bayonne oder Aix-en-Provence in Betrieb ist. Aix-en-Provence war die erste Stadt, die die ersten ie tram von 12 Meter Länge in seine Flotte aufgenommen hat. Und seit 2016 verkehren sechs Busse des Modells Irizar ie bus auf den Straßen von Marseille.

Frankreich ist für uns von strategischer Bedeutung. Dieses Jahr haben wir drei schlüsselfertige Scnnellverkehrsprojekte mit interoperablen Schnellladestationen von 600 kW und intelligenten Ladegeräten in Bushangars in Amiens, Aix-en-Provence und der Communauté d’agglomération du Pays Basque angestoßen“, ergänzt der Generaldirektor von Irizar e-mobility, Hector Olabegogeaskoetxea.

Irizar ie tram von 12 Meter im Schnellverkehrsbetrieb, Aix-en-Provence

Am 2. September wurden die 16 Stadtbusse des Modells Irizar ie tram von 12 Meter Länge in der französischen Stadt Aix-en-Provence in Betrieb genommen.

Diese Schnellverkehrsbusse mit Halt an 19 Stationen schaffen die 7,2 km lange Strecke zwischen dem Westen und Süden der Stadt in weniger als 30 Minuten. Die Ladung dieser Fahrzeuge erfolgt in 4 Minuten per Kontaktarm an Schnellladestationen am Anfang und Ende jeder Linie und anhand intelligenter Ladung über Nacht in den Bushangars.

Bayonne: Schnellverkehrsprojekt in Betrieb

Ebenfalls am 2. September wurden zwölf 100 % elektrische, emissionsfreie Stadtbusse Modell Irizar ie tram von 18 Meter Länge in der Communauté d’agglomération du Pays Basque in Betrieb genommen, genauer auf der Linie T1 mit einer Gesamtstrecke von 12 km, die Bayonne in 30 Minuten mit dem Stadtzentrum von Biarritz verbindet.

Dieses Projekt sieht den Bau von zwei Schnellladestationen per Kontaktarm von Irizar in Biarritz und in Bayonne vor, die die Fahrzeuge in 4 Minuten laden werden, sowie die intelligente Ladung in Bushangars über Nacht.

Ab 2020 werden 8 weitere Einheiten des Irizar ie tram von 18 Meter Länge in die Flotte aufgenommen. Diese werden ihren Dienst auf der Linie T2 versehen, die zwischen Bayonne und Tarnos verkehrt.

Europaweit größte elektrische Schnellverkehrsflotte mit interoperabler Schnellladung in Amiens in Betrieb

Das ambitionierte Projekt der neuen Ametis Schnellverkehrslinien in Amiens wurde mit 43 elektrischen, emissionsfreien Stadtbussen des Modells Irizar ie tram samt Ladeinfrastruktur von der Irizar Group entwickelt und geliefert.

Die Elektrobusse verkehren auf drei der vier neuen Nemo-Linien. Diese Schnellverkehrslinien (Schnellverkehrsbusse) verkehren regelmäßig ab vier Uhr früh bis Mitternacht im 8- bis 10-Minuten-Takt und werden auf der Strecke in 4 Minuten durch sechs Schnellladestationen per Kontaktarm mit Energie versorgt, die an verschiedenen Orten der Stadt installiert wurden. Für die Ladung über Nacht wurden weitere 43 intelligente Ladegeräte in den neuen Bushangars von Rivery eingebaut.

Vorbildlicher Kundendienst

Der Kundendienst wird von Personen geführt, die auf lokaler Ebene eingestellt wurden, was Einkommen und Arbeitsplätze in Frankreich geschaffen hat. Derzeit befindet sich überall dort, wo Fahrzeuge von Irizar verkehren, auch ein zugelassener Serviceanbieter.

Die Irizar Group ist weiter erfolgreich auf dem europäischen Markt

Die Irizar Group hat mit dem Betreiber Rheinbahn in Düsseldorf (Deutschland) einen Liefervertrag über 10 emissionsfreie Elektrobusse des Modells Irizar ie bus von 12 Meter Länge unterzeichnet. Das ist einer der größten Ausschreibungen für Elektrobusse in Deutschland in den letzten 12 Monaten.

Schaffhausen in der Schweiz hat für die Lieferung des Elektrobus-Systems der Stadt auch auf Irizar vertraut. Dabei handelt es sich um ein in der Schweiz und in Europa einzigartiges Projekt, die erforderliche Energie für die Ladestationen wird nämlich im Rhein-Flusslauf durch Schaffhausen erzeugt.

Auf diese Verträge folgen die abgeschlossenen Vereinbarungen mit Madrid und Vitoria-Gasteiz in Spanien.

EMT Madrid vertraut erneut auf Irizar e-mobility und hat auf die vorjährige Eingliederung von 15 Stadtbussen in seine Flotte einen Vertrag für die Lieferung von weiteren 20 Elektrobussen unterzeichnet.

In Vitoria-Gasteiz umfasst der Vertrag die Lieferung von 13 emissionsfreien Stadtbussen samt dazu gehörigen elektrischen Ladesystemen und Wartung, als Teil des städtischen Projekts ,Bus Eléctrico Inteligente’ (BEI).

Menü