VDL Bus & Coach liefert 53 E-Busse für die KVB

KVB VDL Citea Electric
Foto: Stefan Vogel

Der Hersteller VDL Bus & Coach bv (Eindhoven) wird die nächsten 53 E-Busse der KVB herstellen und ab November 2020 ausliefern. Das niederländische Unternehmen hat das Vergabeverfahren mittels europäischer Ausschreibung für sich entschieden.

VDL Citea Electric
Foto: Stefan Vogel

Bestellt wurden 48 Gelenkbusse (18,15 Meter) und fünf Solobusse (12 Meter). Diese Busse werden mit Strom aus einer Batterie angetrieben, die auch die Energie für alle Nebenverbraucher wie etwa die Heizung, Klimatisierung, Beleuchtung und den Ticketautomaten bereitstellt. Für den Erwerb der E-Busse stehen Zuwendungen des Verkehrsministeriums des Landes NRW, des Bundesumweltministeriums und des Bundesverkehrsministeriums zur Verfügung. Mit den neuen E-Bussen werden in 2021 die linksrheinischen Linien 141, 145 und 149 sowie die rechtsrheinischen Linien 150, 153 und 159 vom Dieselbetrieb auf E-Mobilität umgestellt. Hinzu kommt die Linie 126, die im Rahmen eines Innovationsprojektes von KVB, RheinEnergie und Ford mit E-Bussen bedient wird. VDL hatte bereits neun E-Busse für den Betrieb der Linie 133 geliefert, die im Dezember 2016 umgestellt wurde. Seinerzeit waren dies die ersten Gelenkbusse mit Batterie, die im europäischen ÖPNV eingesetzt wurden. Die KVB ist mit der Zuverlässigkeit der Fahrzeuge sehr zufrieden. Die Umstellung der Linie 133 hat bundesweit große Beachtung gefunden. Für dieses erste E-Mobilitätsprojekt im Busbetrieb wurden die KVB und ihr Vorstand Technik Jörn Schwarze im vergangenen Jahr mit zwei EBUS Awards ausgezeichnet. (PM/v.s.)

Menü