BYD, Europas führender eBus-Hersteller, hat gerade einen Großauftrag über die Lieferung von 22 vollelektrischen 12-Meter-eBussen in Deutschland erhalten. Mit dem Kauf dieser eBusse leisten Bogestra und HCR einen wesentlichen Beitrag zur Elektrifizierung des öffentlichen Verkehrs und zur Verbesserung der Luftqualität in der Metropolregion Ruhr. Es ist BYDs erster Auftrag für emissionsfreie Busse in Deutschland.
Die Bestellung von 22 neuen und zu 100% elektrischen Bussen ist die jüngste einer Reihe von Erfolgen in der langen Geschichte der Elektrifizierung des öffentlichen Verkehrs durch BYD. Mit mehr als 50.000 vollelektrischen Omnibussen, die unter anderem in den USA, Großbritannien, den Niederlanden, Norwegen und Spanien ausgeliefert wurden, haben sich Bogestra und HCR, die führenden öffentlichen Verkehrsunternehmen in Deutschland, jetzt auch für BYD eBuses entschieden, um die Umweltverschmutzung zu verringern in den Stadtzentren. Damit bekräftigen Bogestra und HCR BYDs Rolle als weltweiter Marktführer für Fahrzeuge mit erneuerbarer Energie.
Die ersten elektrischen Busse werden im Sommer 2020 eintreffen und auf der Linie 354 in Bochum, der Linie 380 in Gelsenkirchen und in Herne fahren. “Die emissionsfreie Fahrt von Weitmar nach Riemke ist ein wichtiger und erster Schritt in die richtige Richtung für den Klimaschutz. Sie zeigt, dass Bogestra seine Versprechen hält und regionale Verantwortung für eine nachhaltige Zukunft übernimmt”, sagte Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch. Mit diesen Bemühungen, die Luftqualität zu verbessern, werden rund zehn Prozent der Bogestra-Flotte vollelektrisch sein. Damit sind wir die Nummer eins im emissionsfreien öffentlichen Verkehr im Ruhrgebiet”, erklärte Frank Baranowski, Gelsenkirchner Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender von Bogestra .
Die 12-Meter-eBus von BYD können bis zu 80 Passagiere befördern und haben eine Ladereichweite von mehr als 200 Kilometern mit Klimaanlage. Isbrand Ho, Geschäftsführer von BYD Europe, fasst zusammen: „Wir sind sehr stolz auf diesen wichtigen Auftrag, der unsere Leistungsfähigkeit in einem von deutschen Marken dominierten Markt unter Beweis stellt. Die Bemühungen von BYD werden einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der Emissionen und zur Verbesserung der Luftqualität leisten. Und das ist in unseren Augen noch wichtiger als unsere erste Bestellung in Deutschland. “

Menü